Bezirksvorrangliste 2014 in Jever


Berichterstattung

Wesermarsch-Mädchen stark

Sara Radu verhilft ihre Schwester Damaris zum Ranglistensieg

Mareike Schneider ohne Satzverlust bei den A-Schülerinnen

Bei den B-Schülerinnen siegt Sühedda Basyigit

WBö Jever, Wiederum einen hervorragenden Eindruck hinterließ der Tischtennis-Nachwuchs bei dem diesjährigen Bezirksvorranglisten Turnier in Jever. Das zweitätige Turnier der Vorrangliste Nord war bestens von der TT-Abteilung des MTV Jever organisiert. 132 Mädchen und Jungen kämpften in den 8 Altersklassen um eine gute Platzierung. Das Orga-Team vom Bezirksjugendausschuss mit Dieter Jürgens (MTV Jever) und Thomas Bienert (TTG Nord Holtriem) wickelte insgesamt 563 Partien ab.

Jeweils Platz eins und zwei in den einzelnen Altersklassen bedeutete die direkte Qualifikation für die Endrangliste, die am 12./13. Juli in Westerholt ausgetragen wird. Für diese Bezirksendrangliste wurden vom Bezirksjugendausschuss vorweg schon Sara Radu, Elsflether TB (Schülerinnen A) und Katja Schneider, Oldenbroker TV (Schülerinnen A und B) nominiert. In diesen Altersklassen waren diese beiden Talente in der Vorrangliste somit nicht startberechtigt.

Erwartungsgemäß spielstark präsentierten sich die Mädchen aus der Wesermarsch. Durch die Ranglistensiege qualifizierten sich Damaris Eadu, Mareike Schneider und Basyigit Sühedda (alle Elsflether TB) für die Endrangliste in Westerholt. Den Sprung zur Endrunde hatten im Vorjahr sogar sechs Wesermärschler geschafft.

Bei der männlichen Jugend waren in den zwei Gruppen die vier Jungen, Arne Schwarting, Arne Osterthun, Philipp Tran und Noel Papageorgiou vom Bezirksligisten TTG Jade, sowie Josif Radu vom Niedersachenligisten TV Stollhamm, vertreten.

In der Gruppe A belegte Arne Osterthun (5:3 Siege) und Noel Papageorgiou (0:8) die Ränge vier und neun. Arne verlor gegen die beiden Erstplatzierten Hendrik Biele, TuS Sande, und Fynn Lohre, SV Ochtersum, sowie den Sechsten Markus Völkel, BW Bümmerstede.

Josif Radu wurde in der B-Gruppe (7:1) Erster. Seine einzige Niederlage bezog er gegen den Dritten Johannes Lahring, VFL Edewecht. Für Arne Schwarting (5:3) sprang Platz vier heraus. Auch er hatte das Nachsehen gegen Josif Radu, sowie gegen den Zweiten Christopher Robin Jürgens, BW Bümmerstede, und den Sechsten Hannes Biele, TuS Sande.

In der Endplatzierung-Gruppe, jeweils der Gruppenerste und Zweite, lief es bei Josif nicht mehr rund. Er konnte nur den Fünfsatzsieg aus der Gruppe gegen Jürgens vorweisen. Gegen den Sieger Hendrik Biele (0:3) und den Zweiten Fynn Lohre (1:3) hatte er das Nachsehen. Durch Jürgens überraschenden 3:2 Erfolg gegen Biele musste er noch den Bümmersteder vorbeiziehen lassen. So schloss er die Rangliste mit Platz vier ab.

1. Biele (2:1/8:5),
2. Lohre (2:1/8:5),
3. Jürgens (1:2/6:8),
4. J. Radu (1:2/4:8).

Bei der weiblichen Jugend gaben die vier Wesermarsch-Vertreter vom Niedersachsenligisten Elsflether TB, sowie Joanna Graczyk, Bezirksklasse SV Nordenham, eindeutig den Ton an.
In der A-Gruppe belegte Joanna Graczyk (7:1) Platz zwei.


Joanna Graczyk

(SV Nordenham)


Sie legte gegen die Mitfavoritin Renska Rohlfs, SV Ochtersum (8:0), eine hart umkämpfte (12:10 und 13:11) 2:0 Satzführung vor. Doch es sollte, Fünfsatzniederlage, nicht ganz reichen. Rang drei sprang für Mareike Schneider (6:2) heraus. Sie bezog zwei 0:3 Satz-Niederlagen gegen Rohlfs und Joanna. Dahinter reihte sich Sarah Gnandi (5:3) auf Rang vier ein. Sie verlor gegen die drei vor ihr Platzierten.

In der B-Gruppe stand das Radu Geschwister Duell um Rang eins und zwei an.
Sara verlor zwar mit 3:1 gegen Damaris, wurde aber mit 6:1 Spielen Gruppenerste. Rang zwei sprang für Damaris (5:2) heraus, weil für sie eine überraschende Fünfsatzniederlage gegen die Siebte, Saskia Bülters, SV Teutonia Stapelmoor, bezogen hatte.

Die Endrunde um den Gesamtsieg sollte sich dramatisch entwickeln. Zum Schluss wiesen drei Spielerinnen eine 2:1 Bilanz auf. Joanna Graczyk verlor gegen die Radus und belegte Rang vier (0:3). Damaris hatte mit 1:3 das Nachsehen gegen die Vorjahresranglisten Siegerin Renska Rohlfs. Die letzte Partie, Sara gegen Renska, sollte die Entscheidung bringen. In hart umkämpften fünf Sätzen behielt Sara die Oberhand. So mussten für die Platzierungen die Sätze herangezogen werden. Sara hatte ihre Schwester Damaris zum Ranglistenerfolg (2:1/7:4 Sätze) verholfen. Zweite wurde Renska Rohlfs (2:1/8:6) und Rang drei ging an Sara (2:1/7:6).


Damaris Radu

(Elsflether TB)


Bei den A-Schülern belegten in der Gruppenphase die beiden Elsflether Kaan Basyigit (5:3) und Steffen Logemann (4:5) die Plätze fünf und sechs. Gesamtsieger wurde Eric Stolle, MTV Jever, gefolgt von Nick Janßen, TTC Remels.

Die Überlegenheit von Mareike Schneider war in „ihrer“ Altersklasse bei den A-Schülerinen schon groß. Ohne Satzverlust gewann sie das Turnier. In der Gruppe belegten Marit-Lisa Laible, Oldenbroker TV und Südhedda Basyigit, Elsflether TB, je 6:3, die Ränge vier und fünf.


Mareike Schneider

(Elsflether TB)


Knapp schrammte bei den B-Schülern, Steffen Logemann (5:2) als Gruppendritter an der Platzierungsrunde vorbei. In der Parallelgruppe wurde der ETBer Milan Mudroncek (4:5) Fünfter. Sieger wurde Hendrik Hicken, TTG Nord Holtriem, gefolgt von Frederik Wessel, TuR Eintracht Sengwarden.

Sühedda Basyigit war auch noch bei den B-Schülerinnen startberechtigt. Eine Niederlage in der Endrunde, Platz eins, war Sühedda aber gewiss, vor der punktgleichen Daria Finger, SuS Emden.

Bei den C-Schülern kein Talent aus der Wesermarsch am Start. Es siegte Mathis Kohne, TuRa Oldenburg. Rang zwei belegte Keno Andreeßen, Heidmühler FC.

Nur drei Kids waren bei den C-Schülerinnen vertreten. Das Feld führte Justina Brecht, TTC Remels, vor Mila Schmidt, Hundsmühler TV, an.


Ergebnisse

Gruppen [150 KB]

Platzierungen [38 KB]



Vorbericht

Bezirksvorrangliste Nord in Jever

160 Jungen und Mädchen kämpfen an zwei Tagen um eine gute Platzierung

WBö Jever, Die Tischtennis Bezirksvorrangliste Nord für die Nachwuchsklassen wird am 21./22. Juni in Jever, in der Salomon-Mendelsohn-Sporthalle, gelegen beim Mariengymnasium, für die nördlichen Kreise des Bezirks Weser/Ems ausgespielt.

Am Sonnabend beginnen um 10 Uhr die Spiele für die Altersklasse Schüler/innen B und der weiblichen/männlichen Jugend. Am Sonntag um 10 Uhr folgen die Schüler/innen C und Schüler/innen A. Gespielt wird dort an 20 Tischen. Die Turnierleitung liegt in den Händen vom MTV Jever, unter der Federführung vom Bezirksjugendausschuss mit Thomas Bienert und Dieter Jürgens. Jeweils gegen 18 Uhr rechnet man mit der Siegerehrung.

20 Spieler pro Klasse, somit jeweils 80 Jungen und Mädchen an den Tagen, kämpfen an den Tischen um eine gute Platzierung, in jeweils zwei 10er Ranglisten, nach dem Modus „jeder gegen jeden“. Die beiden Erstplatzierten in den beiden Gruppen ermitteln dann in der Endrunde die zwei Teilnehmer, die zur Bezirksendrangliste am 12./13. Juli nach Westerholt fahren.