Ein Lichtlein möge brennen

Im Dunkeln lässt sich’s munkeln. Aber Tischtennis spielen ist nicht drin. Das mussten die Spieler der TTG Lemwerder/Warfleth II und des Elsflether TB IV am Wochenende in einem Punktspiel der 2.Kreisklasse in der schmucken Ernst-Rodiek-Halle feststellen.

Die gastgebende TTG befuhr die Siegerstraße im Höchsttempo und führte schon mit 6:2. Doch pünktlich um 22 Uhr war es in der Halle zappenduster. Die Hallenbeleuchtung war automatisch ausgeschaltet worden. Zum Leidwesen der Gastgeber fand sich niemand mehr, der wieder für Licht sorgen konnte. Und so fand die Partie ein abruptes Ende. Die Tische wurden abgebaut, die vier noch offenen Partien für die Gäste gewertet.

Schade: Eine Partie bei Kerzenschein hätte dem Abend noch eine romantische Note geben können.